Shopping Cart

Versand-Flatrate

Glückspost

Bügelbilder

Ergebnisse 1 – 16 von 56 werden angezeigt

Ergebnisse 1 – 16 von 56 werden angezeigt

Du hast Fragen rund um Bügelbilder? Wir haben die Antworten!

Es gibt viele verschiedenen Bügelbilder. Einige Bügelbilder haben ein Motiv wie zum Beispiel eine Blume, eine Sonne, ein Regenbogen oder weiteres und andere Bügelbilder bilden einen coolen Schriftzug oder Spruch ab. Es gibt sogar Bügelbilder mit Motiv und Schrift zusammen. Auch bei den Farben gibt es keine Grenzen. Du bekommst einfarbige Bügelbilder oder auch ganz bunte.

Wie der Name „Bügelbild“ schon sagt, kann dieses aufgebügelt werden. Ein Bügelbild ist also eine super Möglichkeit, um Kleidung individuell zu gestalten und einen Eye Catcher zu schaffen. Bügelbilder sehen aber nicht nur auf Kleidung toll aus, sondern auch auf Taschen, Kissen und weiteren Accessoire. 

Um ein Bügelbild abzubügeln, brauchst Du ein Bügeleisen mit mittlerer bis hoher Temperatur, Dein Accessoires, Stoff oder Nähgut, ein Stück Backpapier und natürlich Dein gewünschtes Bügelbild.

Bei der Stoffauswahl eigenen sich am besten glatte Stoffe wie Baumwolle, Jersey, Tencel und Sweat. Stoffe mit grober Struktur wie zum Beispiel, gerippte Stoffe oder Strickstoffe sind eher unvorteilhaft, weil sie das Bügelbild nicht haften lassen.

Wähle also einen glatten Stoff, damit Dir das Aufbügeln gelingt und Du ein tolles Ergebnis bekommst.

Als ersten Schritt positionierst Du das Bügelbild an die Stelle wo Du es später haben möchtest. Lege dabei die raue Seite nach unten auf den Stoff. Nun legst Du ein Stück Backpapier über das Bügelbild und fährst mit mittlerer Hitze ca. 10-15 Sekunden in gleichmäßigen und nicht zu schnellen Bewegungen über das Bügelbild.

Danach ist es wichtig das Bügelbild vollständig abkühlen zu lassen, hab also ein bisschen Geduld.
Ist Dein Bügelbild vollständig abgekühlt, dann kannst Du Dein Nähgut wenden und Dein Bügelbild nochmal von linker Seite, ebenfalls wieder 10 Sekunden bügeln.

Merke Dir eine wichtige Regel: Bügel niemals direkt auf dem Bügelbild, in diesem Fall machst Du nicht nur Dein Bügelbild kaputt, sondern versaust Dir auch noch Dein Bügeleisen.

Ist das getan, heißt es wieder warten, denn Dein Bügelbild muss vollständig abkühlen. Ist es abgekühlt, kommt der spannendste Teil, denn Du darfst die Folie von Deinem Bügelbild langsam und sorgsam abziehen.

Solltest Du merken, dass Dein Bügelbild noch an der Folie haftet, dann Bügel einfach nochmal kurz ca. 5 Sekunden (wie oben beschrieben) über das Bügelbild und lasse es abkühlen und versuche erneut, die Folie vorsichtig abzuziehen.

Probier hier einfach ein bisschen aus und taste Dich langsam ran. Jedes Bügeleisen ist etwas anders. Zum einen von der Temperatur und zum anderen bügelt auch jeder etwas anders. Die Dampffunktion solltest Du dabei aber immer ausgeschaltet lassen.

Kannst Du die Folie nun ohne Rückstände vom Bügelbild abziehen, hast Du es geschafft und Dein selbst gemachtes Unikat ist fertig und bereit in die Welt getragen zu werden.

Unser Tipp: Damit Du lange Freude an Deinem Bügelbild hast, solltest Du das Nähgut nur noch auf links waschen und auch höchstens bei 40 Grad. Bitte schmeiß Dein Unikat niemals in den Trockner und bügel die Fläche mit dem Bügelbild nur von links. 

Du bist uns das wichtigste.

Wenn Du möchtest, sende uns Deine Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurück.

Qualität und Nachhaltigkeit.

Privat als auch geschäftlich legen wir großen Wert auf fairness und Nachhaltigkeit.

Spannende Aktionen für Teammitglieder.

Abonniere unsere Glückspost (Newsletter) und profitiere von einzigartigen Nähaktionen.

Vielen Nähzutaten, keine Versandkosten.

Ab einem Bestellwert von 60€ versenden wir Deine Nähzutaten innerhalb Deutschland Versandkostenfrei.